Zitronentörtchen mit Baiser oder auch Tartelette au Citron Meringueé

23. September 2014

Oft sitze ich am Wochenende daheim und denke mir: "ich habe jetzt voll Lust auf Kuchen, aber ich weiß nicht genau auf was für einen." So ging es mir letztes Wochenende auch mal wieder, keine Ahnung ob es ein schokoladiger oder fruchtiger Kuchen sein soll. Hinzu kommt auch noch die Tatsache, dass eine ganzer Kuchen für meinen Hasen und mich echt zu viel ist. Da bleibt einfach immer so wahnsinnig viel übrig. Deshalb gibt es einfach kleine feine Tartlettes und aus dem restlichen Teig süße Kekse (die sind aber schon alle weg, deshalb gibt es keine Bilder). 

Zitronentörtchen mit Baiser oder auch Tartelette au Citron Meringueé

Zudem haben die Zitronen an der Obsttheke mich so nett angelächelt, weil das gelb so perfekt war... kein Hauch von grün oder irgendwelchen anderen Flecken. Die Zitronen waren perfekt gelb, wisst ihr was ich meine? Gilt natürlich auch für anderes Obst und Gemüse, wenn es einfach so lecker und wunderschön aussieht, dann bleibt man doch einfach daran hängen oder? Vielleicht ist es auch einfach eine Eigenart von mir, so begierig auf frisches Obst zu sein. Wenn ich frisches Obst sehe, dann kann ich nicht widerstehen und meist wandert so viel in meinen Korb, dass ich zu Hause nicht mal mehr weiß wo ich alles unterbringen soll. Ich fühl mich jetzt so als würde der Post eher in den Frühling gehören... aber Zitronen gibt nun mal das ganze Jahr über zu kaufen. 

Zitronentörtchen mit Baiser oder auch Tartelette au Citron Meringueé

Vielleicht ist euch auch aufgefallen, dass die Bilder dieses Mal richtig toll geworden sind. Ich bin ein kleines bisschen stolz darauf. Das liegt aber wahrscheinlich daran, dass ich momentan eine DSLR ausgeliehen habe, um mich mal mit so einen Teil etwas anzufreunden und wir werden glaube ich richtig dicke Freunde, oder was meint ihr?

Zitronentörtchen mit Baiser oder auch Tartelette au Citron Meringueé

Aber jetzt zurück zu den tollen Tartelette au Citron Meringueé oder auch einfach Zitronentörtchen mit Baiser: Für die Törtchen braucht ihr:

Zutaten für Teig
220 g Mehl (Typ 405)
50 g Zucker
140 g Butter, in Stücke zerkleinert
1 Ei
1 Eigelb
Prise Salz
Messerspitze Vanille


Zutaten für die Zitronencreme (Lemon-Curd)
100 ml frisch gepresster Zitronensaft (2-3 Zitronen)
100 g Zucker
2 Eier
2 Eigelb
90 g Butter, in Stücke zerkleinert


Zutaten für den Baiser
3 Eiweiß
120 g Zucker
1 Messerspitze Natron oder Stärke

Zitronentörtchen mit Baiser oder auch Tartelette au Citron Meringueé

Zubereitung des Tartlettes

1. Für den Teig zunächst Mehl, Zucker, Butterstückchen, Salz, Ei, Eigelb und Vanillezucker mit der Küchenmaschine verkneten. Sobald sich eine krümelige Masse ergeben hat,  knete ich den Teig von Hand auf der Arbeitsfläche noch und forme ihn dann zu einer Kugel. Anschließend packe ich den Teig in Alufolie und lege ich für ca. 30 min in den Kühlschrank.

2. Dann den Teig in acht gleichmäßige Stücke zerteilen. Jeweils in der Größe der Tartlette-Formen auf einer gemehlten Unterlage ausrollen und die gebutterten Formen damit auslegen. Den überstehenden Teigrand mit einem Messer abschneiden.

3. Nun nehme ich ein Stück Backpaier und teile es in gleich Große Stücke, diese werden dann in die Formen gelegt. Danach füllt man dann die ausgelegten Tartlettes mit Linsen etc. zum Blindbacken auf.  Nun die Tartlettes im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 10- 15 min backen, am besten zum rausnehmen ist es, wenn die sich leicht braun färben.

Zubereitung der Zitronencreme (Lemon Curd)

4. Für die Zitronencreme alle Zutaten bis auf die Hälfte der Butter in einen Topf geben bei mittlerer Temperatur erhitzen. Dabei ganz vorsichtig sein, sobald die Creme fester wird die Temperatur herunterstellen und die Masse die ganze Zeit mit einem Schneebesen schlagen. 

5.  Sobald es schwerer geht und erste Blasen entstehen, dickt die Creme ein. Die restliche Butter zugeben und unterschlagen. Anschließend die Creme in ein mit heißem Wasser sterilisiertes Glas gebe, so ist die Creme auch etwas länger haltbar.

Zitronentörtchen mit Baiser oder auch Tartelette au Citron Meringueé

Zubereitung des Baisers:

6. Für den Baiser die drei Eiweiße mit einem Handmixer steif schlagen, ca. 3-5 Minuten. Dann langsam den Zucker zugeben und weiter mit dem Handrührer schlagen. Außerdem das Natron bzw. Stärkemehl hinzufügen. 

7. Nun ist es besonders wichtig, den Schnee mindestens 10 Minuten zu schlagen. Der Eisschnee sollte glänzend weiß sein und beim raus ziehen des Handrührer, sollten sich kleine Spitzen bilden, die stehen bleiben.

8. Zum Schluss müssen noch alle Bestandteile zusammengefügt werden. Also entfernt die Linsen aus den Formen und gebt stattdessen 2 -3 EL der Zitronencreme hinein, sie sollte dabei nicht über den Rand schwappen. Dann könnt ihr mit einem Spitzbeutel kleine Häubchen mit der Eisschneemasse auf die Zitronencreme machen.

9. Nun kommen die Tartlettes nochmals bei 180 °C Ober- und Unterhitze für 4-6 min in den Backofen, solange bis sich die Baiserhäubchen leicht braun färben.

Und fertig sind die super leckeren Tartelette au Citron Meringueé und vergesst beim Lemon Curd nicht den Zucker (so wie ich zu beginn) denn dann ist es echt sauer. Aber sauer macht ja bekanntlich lustig :)

Zitronentörtchen mit Baiser oder auch Tartelette au Citron Meringueé

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Halli Hallo! (:

    Ach, wie lecker sieht das denn aus?! Bekomme gerade richtig Lust auf etwas Süßes! Na, vielen Dank auch. Habe nur einen Apfel hier neben mir liegen! haha :'D

    Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn du mir und meinem Blog auch einen kleinen Besuch abstatten würdest. Ich freue mich immer riesig über Feedback, nette Kommentare oder sogar neue liebe Leserinnen! Wäre wirklich sehr schön, wenn du die Zeit & Lust dafür finden würdest.

    Ganz liebe Grüße aus Frankfurt

    Lee-Marye
    www.leemaryejsick.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Annemay,

    Du hast ein schönes Blog! Die Rezepte, die Du da immer postest, sind verdammt lecker. <3
    Auch deine Fotos sind sehr schön. Hast Du Dir das mit der Fotografie selbst beigebracht oder Kurse besucht? Versuche es auch, aber das ist gar nicht so leicht, wie es aussieht.

    Liebe Grüße,
    Lily

    AntwortenLöschen
  3. Dein Blog ist ja ein richtiges Backdomizil *.* Ich habe mich sofort verknallt und mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen <3 Die Bilder sind wirklich toll geworden und du hast das alles so schön dekoriert. Ich kenne das mit den Kuchen, für meine Mama und mich ist das auch immer zu viel, aber die Tartelettes sind wirklich eine tolle Alternative. Das Rezept habe ich mir auf jeden Fall schon abgespeichert. Ist wirklich eine tolle Inspiration für mich <3

    Liebste Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über nette Anregungen und dank euch für euren lieben Kommentare!

Meine Leser